Tierhilfe FORTUNA e. V.
Tierhilfe FORTUNA e. V.

Über uns

                 

                        

Fortuna

FORTUNA ist der Name der römischen Glücksgöttin und hat die Bedeutung "Glück" und "Schicksal" - also ein sehr kraftvoller Name für einen kleinen Tierschutzverein, der seine Aufgabe darin sieht, verlassenen Tieren zu einem glücklichen Leben zu verhelfen.

 

 

Brigitte Leidecker

Brigitte und ihre Katze Giulia aus Malta

1. Vorsitzende

Brigitte Leidecker hat als Pflegestelle für Katzen begonnen, sich auf dieses schöne und reichhaltige Thema einzulassen.

 

Hier konnte sie ihre große Begabung im Umgang vor allem mit etwas scheueren und traumatisierten Tieren entdecken und weiter ausbilden.

Mittlerweile hat sie auch vier eigene Katzen und nimmt immer wieder mal Pflegekatzen auf.

 

Ihre sehr kleine Wohnung im 8. Stock ist für Katzen vorbildlich eingerichtet, sie geht täglich mit ihren Katzen in der Grünanlage um die Wohnhäuser spazieren und gibt gutes Beispiel dafür, daß man Katzen auch auf kleinem Raum gut halten kann - vorausgesetzt, man informiert sich über die Bedürfnisse der Samtpfoten, legt eine stramme Portion Kreativität an den Tag und mag es, wenn man der Wohnung ansieht, daß sie ein Katzenrevier ist.

 

Brigitte ist sehr engagiert mit Rat und Tat auf allen Ebenen.

 

 

Nadine Sommer

Nadine und ihr Kater Bobby aus Malta

Kassenprüferin.

Nadine Sommer ist seit vielen Jahren sehr aktiv im Tierschutz.

 

Ihr Tätigkeitsbereich und ihre Fähigkeiten sind breit gefächert: sie kümmert sich um schwierige Hunde im Tierheim, rettet Pferde vor dem Schlachter und ist aktiv und sehr erfahren in der Vermittlung von Hunden und Katzen.

 

Außerdem hat sie Beziehungen zu Hühnerfarmen und schafft es immer wieder, ausgemusterte Batteriehühner zu retten und auf artgerechten Plätzen mit Freilauf unterzubringen

 

Nadine hat drei Katzen und zwei Pferde.

 

 

Andrea Kurz

Andrea Kurz

Protokollführerin.

Andrea Kurz kam als Katzenpflegestelle zur Tierhilfe Fortuna und hatte im Lauf einiger Jahre die Gelegenheit, immer tiefer in die Gepflogenheiten des Vereins einzutauchen und sich hier auch immer breiter gefächert zu engagieren.

Sie brachte bereits einige Katzenerfahrung mit, die sich durch diverse verschiedene Katzen und deren mannigfaltige Eigenarten und Besonderheiten immer mehr vertiefen konnte.

 

Nach dem Rücktritt von Fritzi Rajmann im Februar 2018 war sie gerne bereit, dem Vorstand als Schrftführerin beizutreten und weitere organisatorische Aufgaben zu übernehmen. Hierüber freuen wir uns!

 

 

Fritzi Rajmann

Vereinsgründerin.

Ich bin Friederike Rajmann und betreibe seit 2008 eine kleine Katzenpension in München.

Bei mir leben vier Katzen und zwei Hunde. 

 

Seit vielen Jahren übernehme ich Hunde oder Katzen in Pflege und kümmere mich um deren Weitervermittlung in ein möglichst optimal passendes Zuhause.

 

Im Sommer 2011 wurde es Zeit, das Ganze auf professionelle Füße zu stellen, deshalb habe ich mit einer Handvoll Freundinnen beschlossen, den Verein Tierhilfe Fortuna zu gründen.

 

Ich setze mich schon seit Jahrzehnten praktisch und auch durch Fortbildungen für artgerechte Hunde- und Katzenhaltung ein und bin sehr bemüht, dieses Wissen an aufgeschlossene Tierliebhaber weiterzugeben, um ein freudvolles Miteinander zwischen Menschen und Tieren zu ermöglichen.

 

 

Lorna D'Anastasi

Lorna D'Anastasi ist eine Malteserin Mitte 30, arbeitet Vollzeit als Sekretärin, lebt bei ihren Eltern, um keine Ausgaben zu haben und verwendet ihr komplettes Gehalt und jede Minute ihrer Freizeit für Maltas verlassene Katzen.

Sie füttert Straßenkatzen, kastriert auf eigene Kosten, hat eine kleine Notunterkunft in einer Höhle ohne Strom und Wasser, wo sie kranke Katzen und Flaschenbabies päppelt. Sie hat auch ein paar Pflegestellen, denen sie aber Futter und Streu finanzieren und auch liefern muß.

Für Lorna übernehmen wir immer wieder Katzen oder auch mal Hunde zur Vermittlung.

Sie ist eine sehr zuverlässige Partnerin und es ist uns ein großes Anliegen, ihre enormen Bemühungen zu unterstützen. Die Schutzgebühren für ihre Vermittlungstiere überweisen wir ihr ohne Abzüge, damit sie wenigstens die nötigsten Unkosten decken kann.